Sie erreichen uns...

....auf dem Postweg:
Eurobalance

Oppelhainer Str. 1
03238 Rückersdorf

... telefonisch:
035325  678831

Montag bis Freitag

von 10 Uhr - 17 Uhr

... per Fax:
035325 678835

... per E-Mail:

 

info@eurobalance.de

 

Gerne beraten wir Sie umfassend zu unseren Bildungsangeboten.

 

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

Kontakt

Aktuelles

News und News-Mail

Erfahren Sie jetzt aktuelles zu den Themen Pflege, Fachliteratur und Lehrgangsangebote.

 

Haben sie schon unsere News-Mail abonniert? Gehen Sie einfach auf den Link "Alle Meldungen"

 

Alle Meldungen

Case Manager / Managerin

im Pflegesektor

 

Durch sich immer wieder ändernde Strukturen im Gesundheits- und Pflegesektor besteht der Bedarf für eine stärkere Beratung von Klienten und Angehörigen. Die Beratungen sollen in der Klinik oder in der Häuslichkeit stattfinden. Oft fehlt jedoch Klienten und Angehörigen eine Übersicht, welche Leistungen von wem finanziert werden können. Ebenso verhindert der Case Manager institutionelle Versorungsbrüche und entlastet dabei pflegende Angehörige. Neben Krankenkassen sind daran auch andere Akteure des Gesundheitswesens (Krankenhäuser, niedergelassene Ärzte,

                                      ambulante Dienste, Pflegeeinrichtungen) beteiligt.

 

Die Aufgaben des Case Managers gehen häufig über die einzelnen Institutionen im Gesundheits- und Sozialwesen hinaus. Case Manager arbeiten in Beratungseinrichtungen (BEKO-Stellen, Pflege- und Wohnberatung, Pflegestützpunkten), Krankenhäusern, Krankenkassen, ambulanten Einrichtungen, Pflegeheimen oder anderen Dienstleistungszentren des Gesundheitswesens.

 

In der Weiterbildung werden die Qualifikationen für die Aufgaben eines Pflegeberaters / Case Managers vermittelt.

 

Zugangsvoraussetzung

 

 

1. Berufliche Grundqualifikation

 

Die hohen Anforderungen an die Pflegeberatung erfordern qualifiziertes Personal. Pflegeberatung setzt daher eine abgeschlossene Berufsausbildung als

 

  • Altenpfleger/in,
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/in
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
  • Sozialversicherungsfachangestellte/r oder
  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit voraus.

 

Für die Pflegeberatung kommen auch Personen mit anderen geeigneten Berufen oder Studienabschlüssen in Betracht, z. B. Sozialpädagogen oder Heilpädagogen. Auch Personen, die vor dem 1. Januar 2009 bereits seit mindestens drei Jahren in der Pflegeberatung der Pflegekassen nach § 7 SGB XI/§ 14 SGB I tätig sind und die die in einem der oben genannten Berufe für die Pflegeberatung erforderlichen Kenntnisse erworben haben, können als Pflegeberaterinnen oder Pflegeberater nach § 7a SGB XI tätig werden.

 

 

2. Qualifikationsanforderungen

 

Zusätzlich zu den in ihrer Berufsausbildung oder ihrem Studium erworbenen Grundqualifikationen müssen Pflegeberaterinnen und Pflegeberater die für die Beratungstätigkeit erforderlichen Fertigkeiten und Kenntnisse durch Weiterbildungen nach § 4 sowie ein Pflegepraktikum nach § 5 nachweisen.

 

 

3. Lernmodule

 

theoretische und praktische Grundlagen des Case Management

  • Definitionen und Funktionen von Case Management
  • Konzepte des Case Managements
  • Zusammenarbeit und Netzwerkarbeit in interdisziplinären Kooperationen
  • Ressourcenanalyse und Ressourcensicherung
  • Konzepte zur Bedarfsermittlung und Angebotssteuerung
  • Handlungsfeldspezifische Theorien und Anwendungen

arbeitsfeldspezifische Vertiefung

  • Interventionslogiken zur Umsetzung geltenden Rechts
  • Erstellen von Versorgungsplänen unter Berücksichtigung anerkannter Klassifikations-systeme (z.B. ICF)
  • Versorgungspläne als Mittel der Fallsteuerung
  • Kenntnisse sozialrechtlicher Verfahren (Verwaltungsakt, Widerspruch, Klage)
  • Grundsätze sozialrechtlichen Handelns (§§ 12ff SGB X) 6
  • Beratungseinsätze nach § 37 Abs. 3 SGB XI
  • Konzepte integrativer Angehörigenarbeit

Prüfung

  • schriftliche Prüfungsklausur

 

 

Anerkennung bereits erworbener Qualifikationen

 

Soweit Pflegeberaterinnen und Pflegeberater in ihrer Berufsausbildung, bei ihrer Berufsausübung, in ihrem Studium oder in Weiterbildungen eine der aufgeführten Qualifikationen bereits ganz oder teilweise erworben haben und in geeigneter Form nachweisen, können diese vom Bildungsträger Eurobalance anerkannt werden.

 

Entsprechende Prüfung der Lerninhalte anderer Weiterbildungen nach Feststellung der Gleichwertigkeit auf ein Modul, kann kostenpflichtig auf Antrag erfolgen. Bearbeitungsgebühr 67,- Euro (inkl. MwSt.)

 

 

Qualifikationsnachweise / Abschluss

 

Der erfolgreiche Abschluss wird dem Teilnehmer / der Teilnehmerin mit einem Zertifikat belegt.

 

Abschluss Pflegeberater/in nach § 45 SGB XI

Abschluss Experte/in Pflegefachwissen

 

 

 

Tages- Zeitplan:

 

berufsbegleitend, aller 14 Tage (Freitag-Sonntag)

 

 

Freitag:

  

  1 + 2 UE 

 14:00 Uhr – 15:30 Uhr

  Pause

 15:30 Uhr – 15:45 Uhr

  3 + 4 UE

 15:45 Uhr – 17:15 Uhr

  Pause

 17:15 Uhr – 17:45 Uhr

  5, 6 + 7 UE

 17:45 Uhr – 20:00 Uhr

 Gesamt: 7 Stunden 

  

 

Samstag 

  

  1 + 2 UE

 08:30 Uhr – 10:00 Uhr

  Pause

 10:00 Uhr – 10:20 Uhr

  3 + 4 UE

 10:20 Uhr – 11:50 Uhr

  Pause

 11:50 Uhr – 12:00 Uhr

  5 UE

 12:00 Uhr – 12:45 Uhr

  Pause

 12:45 Uhr – 13:20 Uhr

  6 + 7 UE

 13:20 Uhr – 15:00 Uhr

  Pause

 15:00 Uhr – 15:15 Uhr

  8 + 9 UE

 15:15 Uhr – 16:45 Uhr

  Pause

 16:45 Uhr – 16:55 Uhr

  10 + 11 UE

  16:55 Uhr – 18:25 Uhr

  Pause

  18:25 Uhr – 18:35 Uhr

  12 UE

  18:35 Uhr – 19:25 Uhr

Gesamt: 12 Stunden  

 

 

 Sonntag

 

  1 + 2 UE

 09:00 Uhr – 10:30 Uhr

  Pause

 10:30 Uhr – 10:45 Uhr

  3 + 4 UE

 10:45 Uhr – 12:15 Uhr

  Pause

 12:15 Uhr – 13:00 Uhr

  5 + 6 UE

 13:00 Uhr – 14:30 Uhr

  Pause

 14:30 Uhr – 14:45 Uhr

 7 UE

 14:45 Uhr – 15:30 Uhr

  Gesamt: 7 Stunden 

 

1 UE ≙ Unterrichtsstunde (45 Minuten)

 

_______________________________________________________________________________

 

 nächster Lehrgangstermin: Präsenzunterricht auf Anfrage

 

Lehrgangskosten

 

Die Kosten betragen bei Buchung des Lehrgangs Experte/in Pflegefachwissen pro Teilnehmer/in 1.000,00 Euro*. 

 

*(inklusive gesetzlicher MwSt.)

 

 

Sie erhalten 20 Fortbildungspunkte für die Teilnahme am Lehrgang

"Pflegeberater/innen § 7a SGB XI"

 

 

Fernlehrgang

 

Dieser Lehrgang ist jederzeit als E-Learning im "Virtuellen Klassenzimmer" möglich!

 

Anmeldeformular für diesen Lehrgang:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Eurobalance 2011-2017